Informationen zum Forsthaus


Ziel und Zweck

Immer mehr Waldbesitzer sind nicht mehr für die Waldbewirtschaftung eingerichtet und können oder wollen die Waldarbeit nicht mehr bewältigen. Mit dem Forstbetrieb unterstützen wir unsere Mitglieder von der Aufforstung, Pflege, Holzerei, bis zur Zwangsnutzung. Mit unserem Forstservice fördern wir die nachhaltige Waldbewirtschaftung. Sämtliche Arbeiten führen wir professionell, effizient und kostengünstig aus. Wir sind ein verlässlicher Partner gegenüber der Sägerei- und Holzindustrie (frühzeitige Holzbereitstellung etc.) sowie als Energie-Contractor ein verlässlicher Holzlieferant für Hackschnitzel. Die Nachhaltige Wertschöpfung fliesst in die Genossenschaft ein.


Der Forstwerkhof mit Holzlager (Brenn- und Schnitzelholz) dient als Organisationszentrale für die Beförsterung des Forstreviers und der Betriebsführung des Forstbetriebes, als Sozialräume für die Mitarbeiter (Aufenthaltsraum, Küche, Toiletten, Garderobe, Trocknungsraum), zur Wartung der mobilen technischen Infrastruktur, als Schlechtwetterarbeitsplatz und als Lagerraum von Material (Kleinmaschinen und Geräte, Werkzeuge, Absperrmaterial, Wildschutzmaterial, Brenn- und Schmierstoffe etc.).

 

Mit dem Bau des Forstwerkhofs wird auch das Büro und das Forstmagazin zusammengelegt. Dadurch können Synergien genutzt und Leerläufe eingespart werden. Durch die betrieblichen Arbeitsabläufe ist der Standort Schlierbach strategisch zentral im Forstrevier gelegen und die Leerfahrten werden auf ein Minimum reduziert.

 

Bei Schlechtwetter und bei Kapazitätslücken zur besseren Auslastung kann den Angestellen ein Arbeitsplatz gestellt werden zum Rüsten von Brennholz, Erstellen von Gartenmöbel aus Holz und weiteren Holzprodukten.

 

Die WaBG beliefert zwei Holzfeuerungen im Schnitzel-Contracting und beliefert verschiedene Abnehmer mit Holzschnitzel von insgesamt 8 - 9'000 Sm3. Das Schnitzellager dient zur Notversorgung im Winter. Im Frühling kann Landholz abgeführt und zwischengelagert werden.


Wir wurden schon mehrfach für einen Lehrlingsausbildungsplatz angefragt. Ohne minimale Betriebseinrichtung dürfen wir jedoch keine Lehrlinge ausbilden. Die minimalen Betriebseinrichtungen sehen sie hier    



„Der Vorstand ist der Meinung,
mit dem vorliegenden Projekt eine wirtschaftliche, nutzerfreundliche und nachhaltige Lösung
gefunden zu haben.”


Baupläne

Forsthaus Schnitt X-X

Forsthaus Schnitt Y-Y

Forsthaus Grundriss EG

Forsthaus Grundriss OG

Die Baupläne können gegen Voranmeldung auch auf der Geschäftsstelle besichtigt werden.
Impressum

ALL RIGHTS RESERVED © 2017 Forstbetrieb Studenland - Webdesign by Forstmedia